« Zurück zum Lexikon-Index

Die Eisenwarenhandlung LEUTHOLD in der Zürcher Altstadt führte in den Kriegsjahren auch ein breites Sortiment an Teilen für den Spur-0-Eisenbahnmodellbau ein. Auf Weihnachten 1944 erschien das Modell des Krokodils, das als Fertigmodell oder als Bausatz erhältlich war. Das Gehäuse bestand aus Zinkblech, die Chassisteile aus Guss und die Motoren waren eine Eigenentwicklung.

 

Krokodil Ce 6/8“’

 

Auf Weihnachten 1945 folgte das Modell der Ae 4/6, ebenfalls als Fertigmodell und als Bausatz. Das Gehäuse war aus Zinkblech gefertigt und das Dach bestand aus Aluguss. Die Lok wurde jedoch nur ein Jahr lang angeboten.

 

Ae 4/6

 

1948 übernahm -> KEISER in Zug das Krokodil, überarbeitete es gründlich und bot es in der Folge über Jahrzehnte erfolgreich an.

 

17.2.2017  GJW

« Zurück zum Lexikon-Index
Scroll to Top