Sonderanfertigung, die


« Zurück zum Lexikon-Index

Von einigen Blechspielzeug Herstellern ist bekannt, dass sie außer ihren in den Katalogen abgebildeten Serienprodukten auf Wunsch guter Kunden auch S. ausführten. Die einfachste Art einer S. war der geänderte > Anstrich oder eine andere > Beschriftung eines Serienmodells, wobei es sich meist um > Reklame Spielzeug handelte. Es sind aber auch, z. B. von Märklin, Stücke bekannt, z. B. Straßenbahnen, die auf Wunsch in ortsüblicher Farbgebung und Beschriftung geliefert wurden. Wesentlich seltener sind die echten S., d. h. Einzelstücke, die nicht aus vorhandenen Teilen zusammengesetzt werden konnten. Solche Stücke sind von > Märklin, > Bing und > Bassett Lowke u. a. bekannt, wobei nicht in allen Fällen sicher ist, ob es sich dabei um eine S. oder uni ein > Handmuster handelt. S. gehören zu den größten Sammler Raritäten, obwohl gerade hier wegen der fehlenden Vergleichbarkeit > Fälschungen nie mit Sicherheit ausgeschlossen werden können.

« Zurück zum Lexikon-Index
Scroll to Top