Weiche, die ~


« Zurück zum Lexikon-Index

Abzweigstück im Gleissystem, dessen Entwicklung parallel zur > Schiene verlief. Die ersten Vertreter waren sog. Schleppweichen, die über keine beweglichen Zungen verfügten. Ursprünglich für Handstellung ausgelegt, kamen mit Verbreitung der elektrischen Modellbahn auch elektromechanisch (mit Stellmotor) bzw. elektro magnetisch (mit Relais) zu verstellende W. auf. Zwischen 1900 und 1910 gab es auch pneumatische Systeme zur Weichenstellung (> Druckluft Stellwerke). Erstaunlich ist die Vielfalt der W. Formen, die von den alten Herstellern produziert wurden. Außer den einfachen Baumustern gab es Dreiweg W., Parallel W., Parallel KreuzungsW, Gabel W. und vieles mehr, was zum Teil mit dem Vorbild kaum etwas gemein hatte, vielmehr die Bildung spielintensiver, arabeskenhafter Gleispläne fördern sollte.

« Zurück zum Lexikon-Index
Scroll to Top