Keim & Co., Metall und Spielwarenfahrik


1886 in Nürnberg gegr., hatte K. sich 1920 auf die Herstellung von Kindereimern und Sandspielen spezialisiert. 1937 wurde die vorn NS Regime enteignete Fa. > Kraus übernommen. Neben dem Ausverkauf vorhandener Kraus-Lagerbestände wurde auch ein eigenes kleines Eisenbahn-Sortiment produziert. Nach 1945 fertigte K. ein bescheidenes Programm nur z.T.  mit einem > Firmenzeichen versehener, einfacher Uhrwerkbahnen in > Spurweite 0. Spielzeugproduktion 1960 schließlich eingestellt.

« Zurück zum Lexikon-Index
Scroll to Top