Lehmann, Ernst Paul


Bekannte deutsche Hersteller-Firma von Bewegungsspielzeugen und Automaten. 1881 in Brandenburg/Havel gegr. übernahm 1895 > Adam. L. hielt zahllose Patente für seine mechanischen Spielzeuge und war bis in die dreißiger Jahre ein bedeutender Exporteur. Nach 1945 ging die Produktion bis zur Enteignung 1948 (> VEB Mechanische Spielwaren Brandenburg) mit Einschränkungen weiter. Der Firmeninhaber, Johannes Richter, der das Werk 1934 nach dem Tod seines Vetters L. übernommen hatte, verließ Ostdeutschland und baute ab 1951 in Nürnberg eine eigene Produktion auf, deren bekanntestes Produkt heute die unter dem Markennamen L.G.B. vertriebene elektrische Großbahn ist (ab 1968 hergestellt).

« Zurück zum Lexikon-Index
Scroll to Top