« Zurück zum Lexikon-Index

Um auch längere, mehrachsige Lokomotiven bauen zu können, mussten die üblichen Gleisradien von 30 cm für Spur 0 und 47,5 cm für Spur 1 vergrößert werden. > Märklin verdoppelte 1909 deshalb diese Maße und brachte das neue Gleissortiment unter dem Namen R. auf den Markt. Die gleiche Bezeichnung dachte > Bing seinen 1930 herausgebrachten Gleisen mit Holzschwellen zu (siehe auch: > Schienen).

« Zurück zum Lexikon-Index
Scroll to Top